Bewerbung: Aufbau nach A-I-D-A

Bei der Gliederung einer guten Selbstpräsentation hilft das AIDA-Prinzip, ein bewährtes und stets weiterentwickeltes Modell der Werbewirkung. AIDA steht für die Begriffe Attention, Interest, Desire, Action, und deren Reihenfolge gibt auch gleichzeitig die Gliederung der Selbstpräsentation vor:

1.      Aufmerksamkeit erzeugen (Was ist meine Motivation? Was ist der rote Faden meiner Selbstpräsentation? Was ist das Wichtigste, das ich sagen will?

2.      Auf die (fachlichen) Interessen und (persönlichen) Wünsche des Gesprächspartners eingehen.

3.      Den Ball an den Gesprächspartner zurückspielen und zu einer Aktion auffordern. Ein Fazit oder einen Abschluss finden.

Weitere Informationen zum Thema Selbstpräsentation ...